Aktuelles

Im Sinne der Partei?

Im Hanauer Anzeiger vom 24. März 2018 wurde ein Leserbrief veröffentlicht, in dem sich „zahlreiche“ Mittelbuchener Bürger schriftlich von dem vorangegangenen Leserbrief von Stephan Bader distanziert haben (in diesem Leserbrief wurde der Umgang der...

Artenschutz – kein Interesse bei der Stadt Hanau

An Herrn Oberbürgermeister Kaminsky, die Untere Naturschutzbehörde, laut Veröffentlichung rechtfertigen Sie das jetzige Pflügen mit dem Hinweis einer weiteren ordentlichen Nutzung einer landwirtschaftlichen Fläche und stellen ihren Maisanbau als positive Nutzung dar. Dass diese...

Hamster-Tod wird in Kauf genommen

Christoph Happich aus Mittelbuchen äußert sich zum Thema Feldhamster und das Umpflügen des Ackers (HA 27.03.2018): Jetzt werden endlich Nägel mit Köpfen gemacht. Der Feldhamster, der den Fortschritt des geplanten Bauvorhabens Mittelbuchen Nordwest mit...

Chancen erkennen und ergreifen

Zahlreiche Mittelbuchener Bürger äußern sich in einem gemeinsamen Schreiben (HA vom 24.03.2018) zum Leserbrief von Stephan Bader zum Neubaugebiet „Mittelbuchen-Nordwest“: In der Überschrift wird der Eindruck erweckt, als wäre ein ganzer Stadtteil gegen das...

Kein Spielball persönlicher Interessen

Oberbürgermeister Claus Kaminsky äußert sich zum Leserbrief von Stephan Bader, der am 15. März im HA erschien und das Neubaugebiet „Mittelbuchen-Nordwest“ zum Thema hatte: Die Kritik an der Fortführung der landwirtschaftlichen Nutzung auf den...

Ein Stadtteil lehnt sich auf

Das Thema Neubaugebiet Mittelbuchen lässt die Betroffenen nicht los, wie auch diese Leserzuschrift zeigt: Mehr als 250 Einwendungen gegen das Baugebiet „Mittelbuchen Nordwest“ muss die Stadt nach der zweiten Offenlegung bearbeiten. Die Interessengemeinschaft Mittelbuchen...

250 Einwendungen werden geprüft

Bezug: Artikel im Hanauer Anzeiger zum Baugebiet vom 24.2.2018 (siehe Foto rechts) Dass das geplante Baugebiet Mittelbuchen Nordwest nicht unumstritten ist, ist bekannt. Nach der 1. Offenlegung gab es über 200 Einwendungen. Diese richteten...

Plant die Stadt Hanau Vertreibung des Feldhamster?

Sehr geehrte Damen und Herren, die Äcker Im geplanten Baugebiet liegen derzeit brach. Durch seinen wilden Bewuchs bietet es dem Hamster immerhin Sichtschutz, wenn auch keine Nahrung. In den letzten Tagen bekamen wir mehrerer...

EU-Strafe für Hanau vermeiden

In einem Leserbrief im Hanauer Anzegeige weist Steffen Will auf die Gefahr einer millionenschweren Strafzahlung für die Stadt Hanau hin, sollte sich bei Errichtung des Neubaugebiets nicht an geltendes Naturschutzrecht gehalten werden. Solche Ausgleichszahlungen...