Baustraße

Karte-Baustraße

Für größere Ansicht klicken

Nach unseren Informationen überlegen der Bauträger und die Stadt Hanau, zur Erreichbarkeit der Baustelle, eine Baustraße anzulegen, über die der gesamte Baustellenverkehr während der kompletten Bauzeit (laut Angaben der Stadt Hanau ca. 2 Jahre) geführt werden soll.

Für die Streckenführung gibt es bisher 3 Varianten:

  • Variante 1: Von der Straße L 3008 (Mittelbuchen – Kilianstädten) über Hügel/Feld direkt zum nördlichen Ende der Baustelle.
    Die Baustraße müsste hierbei durch Hamstergebiet geführt werden; was aus Naturschutzgründen nicht erlaubt ist.
    Daher wohl die unwahrscheinlichste Variante.
  • Variante 2: Vom Kreisverkehr Kilianstädter Straße auf die Oberdorfelder Straße und weiter geradeaus über den Feldweg bis zum nördlichen Ende der Baustelle. Hier gibt es heute eine Engstelle aufgrund der Parksituation in der Oberdorfelder Straße. Ein Parkverbot über einen Zeitraum für mindestens zwei Jahre ist in diesem Bereich aus unserer Sicht nur schwer umsetzbar. Die Parkplätze der Mehrfamilienhäuser reichen nicht für die Zahl der vorhandenen Fahrzeuge aus, so dass den Anwohner nur das Parken auf der Straße bleibt.
  • Variante 3: Von der L 3195 (Mittelbuchen- Wachenbuchen) parallel zur Straße Am Hagen an das südliche Ende des Neubaugebiets.
    Auch hier ergeben sich gravierende Nachteile für die Anwohner am Hagen. Besonders die Anwohner am Rand müssten dann über zwei Jahren hinweg täglich mit Schwerlastverkehr und entsprechenden Lärm-, Emmissions- und Schmutzbelästigung leben. Ein Aufenhalt im Garten ist dann nur noch in den Abendstunden und am Sonntag möglich.
    Von dieser Variante sind aber auch alle anderen MittelbuchenerInnen betroffen. Denn insbesondere für die Schulkinder, die den Schulweg Büchertalstraße benutzen (was fast alle sind), würden sich erhebliche Gefahren durch das Kreuzen des Schulwegs durch die Baustellenfahrzeuge ergeben.

Bei allen Varianten muss davon ausgegangen werden, dass der Baustellenverkehr zu 80 Prozent über die B45 und somit durch die Lützelbuchener Straße fließen wird.